· 

Das Tattoostudio

Wie finde ich das richtige Tattoostudio?
Wie finde ich das richtige Tattoostudio?

Du hast Dein Wunschmotiv gefunden und jetzt fragst Du Dich: „wie finde ich nun ein gutes Tattoostudio?“

Diese Frage kenn ich nur all zu gut! 

Als ich damals endlich wusste, was ich mir auf meinen Arm stechen lassen wollte, ging es mir genau so!

Darum hab ich Dir 4 Tipps zusammen gestellt, wie Du ein Studio finden kannst und auf was Du achten solltest.



Tipp Nr.1:

Frag Bekannte und Freunde, wo sie ihr Tattoo haben stechen lassen.

Das hat gewissermassen zwei Vorteile. Erstens siehst Du gleich eine Arbeit von dem Künstler und Du kannst gleichzeitig auch Nachfragen, wie das Studio aussieht, ob denn die Leute dort auch nett sind und wie gearbeitet wurde. Leider kommt es auch vor, das das Studio zu weit weg ist, der Künstler dort nicht mehr ist oder sich Dein Bekannter nicht mehr so genau erinnern kann... was ich zwar eher für unwahrscheinlich halte😊

In diesen Fall kommt mein zweiter Tipp zum zug.



Tipp Nr.2:

Recherchiere im Internet.

In der heutigen Zeit von Socialmedia und Internet, wirst Du so gut wie jeden Künstler im Internet finden. 

Such doch mal nach Studios in Deiner Nähe. Manchmal ist eins näher als Du denkst und von dem Du noch gar nichts wusstest.😉

Schau Dir die Webseite an, findest Du Eine Beschreibung der Künstler, worauf haben sie sich spezialisiert und Bilder ihrer Arbeiten? Kann man einen virtuellen Rundgang durchs Studio machen? Was pflegen sie für Werte und gibt es auch klare no go‘s?

Schau Dir ein paar Seiten an und vergleiche. Entsprechen die Arbeiten in etwa dem Stil, den Du Dir vorstellt? Nicht jeder Künstler beherrscht alle Stilrichtungen und es gibt auch die, die Grundsätzlich nur in ihrem Stil arbeiten und anders gar nicht machen. Zum Beispiel Tribals oder Schriften...

Fühlst Du Dich eher in einem kleinen Studio wohl oder lieber ein  Grosses?

Such Dir zwei, drei raus und frag nach einem Unverbindlichen Beratungstermin.



Tipp Nr.3:

Ein Besuch vor Ort

Als ich „mein“ Studio gefunden hatte, hab ich erst mal einen Termin für ein Ohrpiercing  gemacht. Eifach weil ich mir zuerst die Leute da anschauen wollte und ob ich mich da auch wohl fühle.

Nicht das Du jetzt erst ein Piercing brauchst😉 aber das war meine Variante. 

Mit einen Beratungstermin kannst Du auch viel erfahren.

Wichtig für mich ist in erster Linie, dass die Chemie stimmt. Wei schrecklich stell ich mir das vor, wenn Du 3, 4 Stunden mit einem Tätowierer verbringen muss, der Dir so überhaupt nicht Sympathisch ist. Und danach erinnert Dich Dein Tattoo ein Leben lang an den Typen😩 Auch wenns noch so schön geworden ist.

Lass Dir Arbeiten, das Studio und den Arbeitsplatz zeigen, wie wird gearbeitet, ist es sauber? Und fühlst Du Dich wohl?

Und auch wenn du nun schon eine Beratung hattest, darfst Du noch immer NEIN sagen. 

Schlaf eine Nacht darüber, oder Besuch noch ein anderes Studio, bevor Du Dich entscheidest.

Das gilt im Übrigen auch, wenn Du einer Empfehlung folgst.😊



Tipp Nr.4:

Hygiene

Ja Hygiene ist wichtig, in diesem Fall sehr wichtig! Schliesslich will keiner nach dem Tattootermin krank werden!

Sauberes arbeiten ist oberste Priorität! Deshalb sollten alle „Gerätschaften“ vor jedem Kunden gereinigt, desinfiziert und neu eingepackt werden! Denn alles was der Tätowierer während der Arbeit anfasst ist nicht mehr Steril und kann Deine Gesundheit und die der nächsten Kunden gefährden! Achte auch darauf das er einweg Materialen verwendet und die Nadeln während der Sitzung aus der sterilen Verpackung nimmt.

Handschuhe sollten auch Pflicht sein, und zum Beispiel nach einer Pause durch neue ersetzt werden!

Das sind nur so kleine „Regeln“, die meist jedem klar erscheinen, es leider aber noch immer vor kommt, das sie nicht eingehalten werden.

Selbst wenn ich mir selber ein Tattoo steche, benutz ich Handschuhe... 😊


Du siehst, es gibt ein paar wenige Punkte auf die Du achten solltest. Denn auch hier gilt: „drum prüfe wer sich ewig bindet!“


Ich hoffe ich konnte Dir die Wahl des Studios ein bisschen erleichtern. Wenn Du trotzdem noch Fragen hast, schreib sie mir einfach per mail.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Henning (Mittwoch, 03 April 2019 22:08)

    Wenn ich so darüber nachdenke, habe ich keinen der Punkte befolgt. :-)
    Ich weiß auch schon gar nicht mehr, wo ich mir mein Tattoo habe stechen lassen. Es war 'ne andere Zeit damals...
    Aber trotzdem hatte ich ein gutes Gefühl und er hat sauber gearbeitet (im doppelten Wortsinn), so dass ich wohl keinen Fehler gemacht habe.
    Aber deine Punkte sind extrem wichtig - Gut, dass du darauf hinweist! (y)